Hier gibt's alle Infos zum virtuellen Zeltlager!

Kreisfeuerwehrverband Hofgeismar zieht positive Bilanz auf der ersten Digitalen Verbandsversammlung

Über 10.000 Mitglieder bei den Feuerwehrvereinen im Verbandsgebiet

Auf der ersten digitalen Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Hofgeismar zog der Verbandsvorsitzende Wolfgang Finis eine positive Bilanz über die vielseitigen Aktivitäten der 45 Freiwilligen Feuerwehren mit über 10.000 Mitgliedern.

Er berichtete über das Jahr 2019 wie folgt: Die Feuerwehren führten 672 Einsätze durch. Unter dem Motto: „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ waren sie bei 124 Bränden, 455 technische Hilfeleistungen und 93 Umwelt- und sonstige Einsätzen aktiv. Die Zahl der aktiven Einsatzkräfte lag 2019 in unserem Verbandsgebiet stabil bei 1358 Feuerwehrleuten. So konnte auch der Anteil der weiblichen Einsatzkräfte erfreulicherweise auf 218 Kameradinnen stabilisiert werden und liegt nun mit 16 % sogar über dem hessenweiten Durchschnitt.

„Ich danke den Einsatzkräften im Verbandsgebiet für ihren Einsatz trotz der schwierigen Coronabeschränkungen“, so Wolfgang Finis.

Auf der Verbandsversammlung 2019 in Vernawalhshausen wurden neben Neuwahlen auch zahlreiche Ehrungen ausgesprochen. Für die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilungen mit ihren PartnerInnen fand wieder ein gut besuchter Seniorennachmittag in der Schwülmetalhalle statt. Aufgrund der Corona Beschränkungen konnte leider der geplante Seniorennachmittag und die Verbandsversammlung in Holzhausen im Sommer 2020 nicht durchgeführt werden.

Rechnungsführer Sven Messerschmidt stellte die geordnete Kassenlage des Verbandes im Jahr 2019 und den Haushaltsansatz für 2020 ausführlich dar. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. 

Schulung im Umgang mit Schlangen und Strom

Im Rahmen der kontinuierlichen Fort und Weiterbildung wurde ein Seminar mit den Inhalten: Umgang mit Reptilien im Einsatz, Gefahren an der Einsatzstelle durch Strom und Brandbekämpfung bei Lithium Batterien für die Einsatzkräfte in den 45 Feuerwehren durchgeführt.

Notfallseelsorge als Hilfe

Feuerwehr ist kein Hobby wie jedes andere. Im Feuerwehrdienst werden die Einsatzkräfte u.a. mit schrecklichen Unfällen konfrontiert, die im Kopf bleiben oder welche die Einsatzkräfte selbst gefährden. Vor diesem Hintergrund führte der Kreisverband wieder einen Gottesdienst für alle Retter durch die Notfallseelsorge in Calden durch.

Jugend,- und Kinderfeuerwehren sehr aktiv

Kreisjugendwartin Désirée Klinge aus Ehrsten gab einen Überblick über das breite Tätigkeitsspektrum der 40 Jugendfeuerwehren mit ihren 474 Jugendlichen, wobei der Kreisknotenwettkampf in Reinhardshagen oder das große Jugend-Zeltlager in Udenhausen besondere Highlights waren. Mit dem Erlös des gesponserten Florian Brotes durch die Bäckerei Amthor wurde die ehrenamtliche Arbeit der Jugendfeuerwehren großzügig unterstützt.

„Mit der Gründung weiterer Kinderfeuerwehren für Kinder ab 6 Jahre wurde ein weiterer wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung des Feuerwehrnachwuchses getan“, resümierte Gaby Käckel als Fachgebietsleiterin Kinderfeuerwehr aus Schachten. 207 Bambinis sind begeistert in den 16 Kinderfeuerwehren und freuen sich über die zahlreichen Aktivitäten wie Mini Olympiade und erhalten als Lohn ihrer Ausbildung die Tatze Stufe 1-4.

„Brandschutzaufklärung kann Leben retten“ befand Alexandra Dehmel als Fachgebietsleiterin Brandschutzaufklärung im KFV Hofgeismar aus Westuffeln. Dass die ehrenamtliche  Arbeit  der Brandschutzaufklärungsteams im Landkreis auch Hessenweit positiv auffällt zeigt die Auszeichnung zur Hessischen Feuerwehr des Monats im Februar. Die kreative Idee eines neuen Brandschutz Memory wurde sogar bundesweit mit dem 3. Platz beim Bundeswettbewerb „Helfende Hand“ in Berlin ausgezeichnet ,

Bei Feuerwehr Digitalisierung in Hessen ganz Oben

Da aufgrund der prekären Corona-Lage mit strikten Kontaktbeschränkungen keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, nutzte der KFV Hofgeismar erstmals die Gelegenheit zu einer digitalen Verbandsversammlung. Hierbei kamen erstmals u.a. die vom Land Hessen gespendeten modernsten 26 Notebooks für die Feuerwehrführungskräfte zum praktischen und erfolgreichen Einsatz. Ob die nächste geplante  Verbandsversammlung am 28. Mai 2021 in Holzhausen als Präsenzveranstaltung oder wieder digital stattfindet, wird die weitere Coronaentwicklung zeigen.

Text & Foto: Horst Klinge / Kreisfeuerwehrverband Hofgeismar