JF-Übungsdienst mal anders!

Das Corona-Virus hat unseren Alltag fest im Griff und auch unser Jugendfeuerwehr-Leben.

Genau wie (fast) das komplette öffentliche Leben, bleiben derzeit auch die Feuerwehrhäuser geschlossen und es finden keine Übungsdienste statt.
Ein Umstand, den wir so noch nicht kennen und welcher auch hoffentlich bald wieder hinter uns liegen wird.
Wir möchten daher nochmal eindringlich an euch appellieren, die Maßnahmen, die angeordnet wurden, einzuhalten. Denn nur dann können wir bald wieder dazu zurückkehren, was uns jetzt fehlt.
Für viele von uns stellt dieses Virus sicherlich auch kein erhebliches Risiko für uns selbst dar.
Doch leider geht es nicht allen so gut, wie uns oder sind auch schon älter. Wir müssen an diese vielen Menschen denken und dafür jetzt einmal alle an einem gemeinsamen Strang ziehen und uns selbst etwas, wenn nicht sogar erheblich, zurücknehmen.
Einer für alle, alle für einen!

Auch wir müssen derzeit sehen, welche Kreisjugendfeuerwehr-Veranstaltungen, insbesondere diejenigen, die wir in der nächsten Zeit mit den anderen Kreisjugendfeuerwehren im Landkreis Kassel geplant hatten, überhaupt noch stattfinden können. Hierzu werden wir entsprechend zeitnah informieren.

Doch diese Zeit muss nicht ganz ohne Jugendfeuerwehr oder gar langweilig sein. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man auch digital Jugendfeuerwehr gestalten kann oder auch mal abseits des Feuerwehrhauses, in den eigenen vier Wänden, ja sogar einfach nur im Kopf.
Wir wollen euch ein paar Tipps dafür geben, Ideen von anderen vorstellen und euch auch selbst etwas mit an die Hand geben.

An die Jugendfeuerwehrwartinnen und Jugendfeuerwehrwarte und Betreuerinnen und Betreuer:
Nutzt die Zeit und bereitet Übungsdienste vor. Vielleicht auch mal welche, die aufwendiger sind. So habt ihr dann, wenn alles wieder richtig „anläuft“ mehr Zeit für andere Dinge.

An die Jugendfeuerwehrmitglieder: Nutzt die Zeit und überlegt euch, wie ihr euch in Zukunft bei der Jugendfeuerwehr einbringen könnt oder überlegt euch, was ihr euch für die nächsten Übungsdienste wünscht, wenn sie wieder stattfinden. Schreibt eure Ideen doch gerne auf und lasst sie euren Jugendfeuerwehrwartinnen/-warten und Betreuerinnen/Betreuern zukommen. Sie werden sich freuen! Bleibt aktiv und kreativ!

Hier noch ein paar Tipps, hilfreiche Seiten, Anregungen und Ideen, die wir euch nicht vorenthalten wollen

Zieht doch einmal in Betracht, Online-Übungsdienste via Online-Meetings durchzuführen. Bei vielen Anbietern könnt ihr als Ausbilder auch euren Bildschirm teilen. Es gibt unzählige Anbieter (Zoom, Discord, u.v.m). Macht euch einfach ein bisschen schlau (z.B. auch beim Jugendleiter-Blog, siehe unten).

Wir wäre es mal mit einem Online-Quiz? Mit der App Kahoot z.B. könnt ihr selbst ein Online-Quiz erstellen und an diesem eure Jugendfeuerwehrmitglieder teilhaben lassen. Dies lässt sich bestimmt auch super mit einem Online-Meeting verbinden.

Die Hessische Jugendfeuerwehr gibt auf ihren Facebook und Instagram Accounts viele coole Tipps und Anregungen. Schaut vorbei!

Mr. Jugendarbeit – viele Tipps  zur Jugendarbeit, die auch super auf die Jugendfeuerwehr anwendbar sind.

Folgt auch seinem Facebook, Instagram-Account und YouTube-Account.

Quarantäne-Schnitzeljagd von Mr. Jugendarbeit.

Sehr lustiges Spiel, möglich über ein Online-Meeting.

16  Ideen für Online-Jugendarbeit von Mr. Jugendarbeit

Jugendleiter-Blog – viele Tipps und Tricks für gute Jugendarbeit.

Folgt auch dem Facebook und Instagram-Account sowie den Podcasts auf YouTube.

Jugendarbeit in Zeiten von Corona von Jugendleiter-Blog.

Viele Ideen und Tipps zu digitalen Tools und Aktionen. 

„Der Große Jugendfeuerwehr-Preis“

Eine schöne Power-Point-Vorlage, mit der ihr euren eigenen „Großen Preis“ erstellen könnt.

Lego-Blaulicht-Challenge – eine Idee der Jugendfeuerwehr St. Johann aus Baden-Württemberg

Nun kommen wir zu einer eigenen Idee von uns:

Zum Thema Fahrzeugkunde haben wir uns etwas einfallen lassen, dass man super alleine, im Selbststudium, aber auch in einer großen Gruppe bei einem JF-Übungsdienst durchführen kann.

Unten könnt ihr euch eine Excel-Tabelle herunterladen, mit welcher „gepuzzelt“ werden kann. Einsatzzwecke und einige wichtige Merkmale von Fahrzeugen sind mittels Bildchen dargestellt. Ziel ist es, die Bildchen zu den richtigen Fahrzeugen zu zuordnen. Derzeit bietet sich das sicherlich auch gut bei einem Online-Übungsdienst an, bei dem ihr es gemeinsam erarbeiten könnt oder gemeinsam dann die einzelnen Ergebnisse vergleicht. Diese Tabelle ist mit Bildchen, also Merkmalen und Beladung der Fahrzeuge, auch unendlich erweiterbar. Seid kreativ und probiert es gerne aus. 

Das Ganze kann man zudem super, wenn es wieder geht, im „echten“ Übungsdienst nachbasteln und es so basteln, dass man es immer wieder verwenden kann. Beispielsweise indem man die Bildchen einlaminiert und mit einem kleinen Magneten versieht. So kann man es super an einem Whiteboard durchführen. Oder auch auf Papier. Dies könnte dann so aussehen:

Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar